Kreditbörsen - Geld von privat an privat

Vorteile für Kreditnehmer
  • niedrige Zinsen ab 2,85% p.a.
  • Kredit trotz schlechter Schufa/niedriger Bonität
  • Kredit auf für Selbständige
  • schnelle Kreditvergabe
  • Kredit direkt von privat
Vorteile für Geldgeber
  • hoher Zinsertrag bis 15,9% p.a.
  • niedriger Mindestanlagebetrag von 50 €
  • Anlagedauer ab 12 Monaten
  • Anonym gegenüber Kreditnehmer

Die letzten Jahre haben es gezeigt, man sollte nicht immer den Banken vertrauen. Wenn es um einen Kredit geht oder man Geld anlegen möchte, muss man heutzutage auch nicht mehr zu einer Bank gehen. Gerade in letzter Zeit erfreuen sich sogenannte "Kreditbörsen" immer größerer Beliebtheit.

Seit 2007 haben sich einige Anbieter im Internet auf dieses Thema spezialisiert. Bei einer Kreditbörse handelt es sich um eine Plattform, wo dem Kreditnehmer die Möglichkeit gegeben wird, seinen Kreditwunsch inkl. Zinssatz und Laufzeit einzustellen.

Nun kommt der Kreditgeber, also der Anleger, ins Spiel. Er entscheidet, welche Kreditsuche Ihm zusagt, um dann sein Geld zu verleihen. Der Kreditnehmer nimmt seinen Kredit also bei einer oder mehreren Privatpersonen auf.

Anbieter Beschreibung Bewertung  
  • Beste reine Kreditbörse
  • Kredit kommt ausschließlich von Anlegern
  • große Mitgliederzahl
  • Empfehlung für Kreditnehmer mit schlechter Schufa/Bonität
  • Kredite auch für Selbständige und Arbeitslose
  • niedriger Mindestanlagebetrag von 50 Euro
  • Anleger erhalten bis zu 15,90% p.a. Rendite
Note:
4.8 von 5
  • Marktführer unter den deutschen Kreditbörsen
  • Kredit kommt von Anlegern oder einer Bank
  • große Mitgliederzahl
  • besonders für Kreditnehmer mit guter Bonität geeignet
  • meist sehr niedrige Zinsen für Kreditnehmer (ab 2,85% p.a.)
  • Empfehlung für sicherheitsbewusste Anleger (siehe Details)
  • Selbständige erhalten hier ebenfalls einen Kredit
Note:
4.6 von 5

Zwei verschiedene Varianten von Kreditbörsen

Bei der deutlich beliebteren Variante tritt die Kreditbörse (smava und auxmoney) als Treuhänder zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer auf, sie leitet die Kreditsumme vom Anleger an den Kreditnehmer weiter und überweist die fälligen Raten an den Kreditgeber.

Bei der zweiten Variante stellt die Kreditbörse lediglich eine Kontaktplattform zwischen Kreditnehmer und Anleger dar. Hier findet die Kommunikation direkt zwischen diesen beiden Personen, meist per E-Mail, statt.

Besonders Existenzgründer und Selbständige profitieren

Bei den Kreditbörsen kann sowohl eine Privatperson als auch eine Geschäftsperson einen Kredit erhalten. Vor allem Existenzgründer und Selbständige profitieren von dieser neuen Kreditart, da Kreditanträge dieser Personengruppe bei Banken meist keinen Erfolg zeigen oder sehr hohe Zinsen gezahlt werden müssen. Um das eigene Unternehmen mit finanziellen Mitteln auszustatten, eignet sich diese Form wirklich hervorragend.

Bis zu 15,9% p.a. Zinsen für Anleger

Auf einer Kreditbörse entscheidet der Anleger selbst, für welchen Zinssatz er bereit ist sein Geld zu verleihen. Meist gibt der Kreditnehmer einen Zinssatz vor, den er bereit ist zu zahlen und die Anleger suchen sich dann das passende Kreditprojekt aus.

Unterschiedlich wird der Anlegerschutz berücksichtigt: Bei smava ist der Anleger durch einen Anlegerpool abgesichert. Hingegen ermöglicht auxmoney durch einen niedrige Mindestanlagebeträge von 50 Euro, eine sehr gute Streuung auf viele verschiedene Kreditprojekte.

Kredit auch mit negativer Schufa möglich

Schon ein einziger negativer Schufaeintrag (z.B. eine nicht bezahlte Leasingrate, Handyrate etc.) kann dazu führen, dass Ihnen bei einer Bank kein Kredit mehr gewährt wird. Durch Kreditbörsen haben auch Kreditnehmer mit einer schlechten Schufa wieder gute Chancen einen Kredit zu erhalten.